TSV Neuenstein 1881 e.V.

Historie

1946 – 1960

1946 – 1948 Gründung einer Fußballabteilung im TSV Neuenstein unter dem ersten -jugenbteilungsleiter Alfred Schulz.
• Das erste Fußballspiel einer Neuensteiner Mannschaft nach dem Krieg fand gegen den SC Michelbach /Wald statt.
• Zum ersten Punktspiel musste man gegen den TSV Ingelfingen antreten.
• Aufbau einer Jugendfußballabteilung unter dem ersten Jugendleiter Christian Kübler.
1951 • Beginn der Bauarbeiten für den neuen Sportplatz auf der Küchenwiese bei der Windmühle unter Mithilfe von amerikanischen Pioniereinheiten.
1953 • Gründung einer AH-Mannschaft unter der Regie von Alfred Schulz.
1956 Fertigstellung des Sportplatzes und Einweihung mit dem 52. Gauturnfest im Rahmen des 75. Jubiläums des TSV Neuenstein. Anschließend begannen die Bauarbeiten für das TSV – Sportheim.
1958/59 • Partnerschaft mit den Sportfreunden aus Ravieres/Frankreich. Die ersten Freundschaftsspiele wurden ausgetragen.
1959 • Einweihung des TSV-Sportheims am 30. Mai.
1960 • Freundschaftsbegegnungen mit den Sportfreunden aus Ravieres.

1961 – 1970

1961 • Die 2. Mannschaft des TSV Neuenstein wird Vize-Meister in der B-Klasse hinter dem TSV Kupferzell.
1962 • Besuch der TSV’ler bei den Sportfreunden in Ravieres.
1963 • Die C- Jugend des TSV wurde Staffelmeister ihrer Spielklasse und steht im Endspiel um die Kreismeisterschaft.
• Der Staffeltag der B-Klasse Hohenlohe Staffel I findet im Vereinsheim beim TSV Neuenstein statt.
1964 • Adolf Bader wird Trainer der aktiven Fußballer des TSV und der Aufschwung bei der 1. Mannschaft und Reserve beginnt mit regelmäßigem Trainingsbetrieb.
1965 • Der TSV Neuenstein wird Vize-Meister in der B-Klasse Hohenlohe Staffel 1.
1968 • Die 1. Mannschaft erringt erneut die Vize-Meisterschaft in der B-Klasse.
1969 • Die 1. Mannchaft wird Meister in der B-Klasse und erreicht den Aufstieg in die damalige A-Klasse Hohenlohe.
1970 • Der TSV Neuenstein belegt mit der 1. Mannschaft einen 4. Platz am Ende der Spielzeit 1969/70 in der A-Klasse.
• Die A-Jugend des TSV Neuenstein wird Meister und steigt in die Bezirksklasse Hohenlohe auf.
• Die E-Jugend des TSV wird Hohenloher Bezirksmeister; D-,C- und B- Jugend des TSV werden jeweils Staffelmeister ihrer Klassen.
• Gründung einer Damen – Fußballmannschaft und Beteiligung an der Spielrunde

1971 – 1980

1971 • Zwei Entscheidungsspiele um die Meisterschaft in der A-Klasse waren erforderlich, um den Meister und Aufsteiger zur damaligen 2. Amateurliga zu ermitteln! Nach einem 0:0 im ersten Spiel gelang dem TSV Neuenstein mit 3:0 im zweiten Anlauf gegen den VfR Altenmünster vor 3.000 Zuschauern in Steinbach/Hall an jenem in der TSV-Fußballgeschichte historischen 5. Juni der Aufstieg in die 2. Amateurliga!• Die A-Jugend des TSV Neuenstein wird Kreispokalsieger mit einem 5:2 Endspielsieg gegen den SC Michelbach / Wald im Stadion von Öhringen.
• Die TSV-Fußballabteilung feiert im Juli ihr 25-jähriges Bestehen.
1972 • Die A-Jugend des TSV wird Meister der Kreisstaffel.
• Nach nur einem Jahr Amateurliga-Zugehörigkeit muss die 1. Mannschaft wieder in die A-Klasse Hohenlohe absteigen.
• Imre Vincze (ehem.Vertragsspieler von Budapest und Wolverhampten) wird Trainer der Aktiven Fußballer.
1973/74 • Adolf Bader übernimmt erneut das Traineramt bei den Aktiven und übergibt in der Saison 1974/75 an Lothar Bolze.
1976 • Der TSV Neuenstein veranstaltet zum 1. Mal ein Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften. Dieses Turnier mit passiven und aktiven Fußballern sollte eine lange Tradition haben und zur festen Einrichtung der alljährlichen Vereinsveranstaltungen werden.
• Thölke wird Trainer der Aktiven.
1977 • Der TSV Neuenstein führt ein Pokalturnier mit aktiven Mannschaften der B- und C-Kreisligen durch.
• Das TSV-Spieler-Duo Armin Ensslen und Willy Maurer übernehmen das Training der Aktiven.
1978 • Wiederaufstieg der A-Jugend in die Bezirksklasse Hohenlohe.
• Die B-Jugend wird Vize-Meister in der Bezirksstaffel.
• 2. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• Der TSV Neuenstein führt ein Pokalturnier mit aktiven Mannschaften der B- und C-Kreisligen durch.
• Der ehemalige Spieler des TSV Erhard Sackmann wird Trainer der Aktiven.
1979 • 3. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• Der TSV Neuenstein führt ein Pokalturnier mit aktiven Mannschaften der B- und C-Kreisligen durch.
• Die 1. Mannschaft des TSV steht im Hohenloher Bezirkspokal-Finale in Pfedelbach der TSG Öhringen gegenüber und unterliegt mit 1:3.
1980 • Auf den Tag genau nach 9 Jahren des legendären Entscheidungsspiels in die 2. Amateurliga gegen den VfR Altenmünster wird der TSV Neuenstein Hohenloher Bezirkspokalsieger bei den Aktiven mit einem 3:2 Sieg gegen die TSG Öhringen in Pfedelbach. Ein lupenreiner Hattrick gelang in diesem denkwürdigen Spiel Libero und Kapitän Rolf Maas, der mit 3 verwandelten Freistößen den TSV zum Titel schoss.
• 4. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeit-Mannschaften mit Rekord-Beteiligung von 45 Mannschaften.
• Der TSV Neuenstein führt ein Fußballpokalturnier mit Mannschaften der A- und B-Kreisligen durch.
• Wendelin Eberhardt wird Trainer der Aktiven.

1981 – 1990

1981 • Der TSV Neuenstein veranstaltet ein A-Jugendturnier mit 8 Mannschaften.
• Zum 2. Mal hintereinander steht unsere aktive Mannschaft im Hohenloher Bezirkspokal-Endspiel und unterliegt dort dem SV Wachbach in Kupferzell mit 2:1.
• Der TSV Neuenstein feiert im Juli sein 100-jähriges Bestehen. U.a. wurde ein Treffen der ehemaligen Fußballer aus den 60er und 70er Jahren organisiert. Die 1. Mannschaft spielte gegen den damaligen Oberligisten vom VfR Heilbronn.
• 5. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeit-Mannschaften im Rahmen der 100-Jahrfeier des TSV Neuenstein als Gemeindeturnier.
• Die Reserve des TSV wird Bezirksliga-Meister.• Die E-Jugend des TSV wird Staffelmeister der Kreisstaffel.• Die 1. Mannschaft nimmt am WFV-Verbandspokal teil und verliert in der 1. Runde in Thalfingen/Ulm beim dortigen Landesligisten mit 0:2.

• Eine italienische Mannschaft des TSV nimmt den Spielbetrieb in der Ausländerstaffel des WFV auf.

1982 • Die D-Jugend des TSV erreicht die Qualifikation für die neu gegründete D-Leistungsstaffel.
• 6. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeit-Mannschaften.
• Beginn der Bauarbeiten für 2 neue Rasen-Sportplätze im Sportgebiet „Breitwiesen”.
• Die TSV – Fußballabteilung führt anlässlich des Parkfestes ein „Spiel ohne Grenzen-Wettbewerb” durch.
• Ausflug der Aktiven nach Lermoos/Tirol unter der Organisation von Peter Heinold.
• Die C- und B- Jugend des TSV spielen in der Saison 82/83 mit einer 2. Mannschaft in der Verbandsrunde.
• Der TSV Neuenstein meldet für die Spielzeit 82/83 insgesamt 8 Mannschaften zum Spielbetrieb an – insgesamt 120 Kinder u. Jugendliche sind im Trainings- und Spielbetrieb.
• Paul Hermann aus Schwäbisch Hall trainiert ab der Saison 82/83 die aktiven Fußballer.
1983 • 7. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeit-Mannschaften.
• Die „Uwe Seeler Traditionself “ gastiert zu einem Spiel in Öhringen gegen eine Auswahl mit Spielern der TSG Öhringen und des TSV Neuenstein.
1984 • Die TSV-Fußballabteilung veranstaltet zum letzten Mal einen Faschingstanz im kath. Gemeindesaal.
• Die AH-Mannschaft wird Meister in der Kreisklasse und steigt in die Bezirksklasse auf.
• Die D-Jugend wird Meister ihrer Spielklasse.
• Ausflug der Aktiven ins Altmühltal.
• Die E-Jugend des TSV erreicht das Endspiel der Bezirksmeisterschaft und unterliegt dem VfB Bad Mergentheim.
• Aufgrund des großen Spielerkaders bei den Aktiven wird eine 2. Mannschaft in der Kreisliga B zum Spielbetrieb angemeldet.
• Der TSV meldet zum Spielbetrieb in der Saison 84/85 insgesamt 3 Aktive- , 1 AH- und 10 Jugendmannschaften und ist somit eine der größten Abteilungen im Fußballbezirk Hohenlohe.
• Der ehemalige Spieler des TSV Martin Köble übernimmt das Training der Aktiven.
1985 • Die beiden neuen Rasen-Spielfelder im Sportgebiet „Breitwiesen” werden fertiggestellt und mit einem Einlagespiel „Gemeinderat gegen TSV-Vorstandschaft“ ihrer Bestimmung übergeben.
• Die 1. Mannschaft des TSV kann mit einem 3:2 Sieg im letzten Spiel in Mulfingen gerade noch den Abstieg aus der Bezirksklasse Hohenlohe verhindern.
• Die AH-Mannschaft erringt im 1. Jahr in der Bezirksstaffel die Meisterschaft und scheitert im Bezirkspokal-Finale nur knapp mit 0:1 gegen Spvgg Hengstfeld.
• Die A-Jugend des TSV erreicht in der Bezirksklasse Hohenlohe die Meisterschaft mit 75:17 Toren und 35:5 Punkten und scheitert bei den Aufstiegsspielen zur Verbandsstaffel nur knapp.
• 9. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften auf den neuen Plätzen im Sportgebiet „Breitwiesen”.
• Erstes Spiel auf den neuen Rasenplätzen im Sportgebiet „Breitwiesen“. Im Pokal gegen den SV Berlichingen gewinnt der TSV nach einem 2:5 Rückstand noch mit 7:6.• A-Jugend Bezirksmeister 1985Bezirksmeister-A-Jugend_1985091104

Hinten von links: Betreuer Horst Blumenstock, Hans-Dieter Carle, Christopher Strobel, Michael Petraschka, Hans-Jürgen Trefz, Thomas Zeug, Andreas Domke, Trainer Reginald Glück.
Vorne von links: Thomas Blumenstock, Ralf Giebler, Roland Karle, Michael König, Peter Wyhlidal, Reinhold Fritz, Markus Salzer.

1986 • Premiere des TSV-Fußballchors zur Jahresfeier des TSV im ev. Gemeindehaus unter der Leitung des damaligen Trainers Martin Köble.
• Die A-Jugend des TSV wird Vize-Meister in der Bezirksklasse Hohenlohe und wird Hohenloher Bezirkspokal-Sieger.
• Die AH-Mannschaft des TSV wird Meister der Bezirksstaffel und kommt im Wettbewerb um die Baden Württembergische Meisterschaft unter die letzten vier Mannschaften.
• Die E-Jugend-Mannschaft wird Staffelmeister und anschließend Hohenloher Bezirksmeister gegen den SV Westernhausen.
• Ausflug der Aktiven nach Filzmoos/Österreich.
• 10. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeit-Mannschaften als Turnier um den LBS-Cup.
• Die Reserve-Mannschaft des TSV holt die Meisterschaft in der Bezirksliga Hohenlohe.
• Dieter Gebert wird Trainer in der 2. Mannschaft des TSV Neuenstein in der Kreisliga B.
• Beginn der Bauarbeiten für das Gerätehaus im Sportgebiet „Breitwiesen”.
• Klaus Schmid aus Ammertsweiler gibt ein 1-jähriges Gastspiel als Trainer der Aktiven.
1987 • Mit Adolf Bader kehrt ein alter Bekannter ins Traineramt der Aktiven zurück.
• 11. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften mit einer Beteiligung von 38 Mannschaften.
1988 • 12. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften mit 36 Mannschaften.
• WFV – Jugendtag in Neuenstein.
• Bei der 1. Mannschaft wird die „Raststätte Hohenlohe Nord und Süd” Werbepartner für Trikotwerbung.
1989 • Die F-Jugend-Mannschaft wird zur „Mannschaft des Jahres“ bei der Jahresfeier des TSV gewählt.
• Nach jahrelanger Zugehörigkeit zur höchsten Spielklasse in Hohenlohe muss mit der C-Jugend des TSV die erste Mannschaft aus der Bezirksklasse absteigen.
• 13. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• Die Reserve-Mannschaft wird Vize-Meister in der Bezirksliga Hohenlohe.
• Die Hohenloher Auswahl mit Neuensteiner Spielern ist Gegner des Bundesligisten VfB Stuttgart in einem Testspiel in Öhringen.
• Einweihung der neuen Stadt- und Sporthalle an der Lindenstraße.
• Nach 28 Jahren „Trikot waschen “ für den TSV geht Frau Kübler in den wohlverdienten Ruhestand. Ihre Nachfolgerin ist ab diesem Zeitpunkt Frau Susanne Benner aus Kleinhirschbach.
• Der ehemalige Spieler Reginald Glück übernimmt die Aktiven und führt sie in den nächsten beiden Jahren zu großen Erfolgen.
1990 • Die AH des TSV veranstaltet zum ersten Mal ein Senioren-Hallenturnier in der neuen Sporthalle Lindenstraße.
• 14. Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften mit neuer Rekordbeteiligung von 40 Mannschaften.
• Die F-Jugend des TSV wurde Meister ihrer Staffel.
• Zum Beginn der neuen Saison 90/91 zeichnet sich zum ersten Mal Spielermangel in der A-, B- und C- Jugend ab!• Mangels Spieler musste der Spielbetrieb in der 2. Aktiven Mannschaft des TSV wieder eingestellt werden.2.Mannschaft1989-90091104

2. Mannschaft der Saison 1989/90

Hinten von links: Ulrich Kühner, Thomas Tiselj, Hans-Dieter Carle, Reiner Bewersdorf, Alexander Gebert, Dieter Gebert, Hartmut Scheuermann, Roland Lutz, Harald Stiefel, Trainer Rudolf Fehrenbach.
Vorne von links: Steffen Kuhn, Carsten Kuhn, Axel Megerle, Roland Karle, Michael Gregorini, Fredl Megerle.
Auf dem Bild fehlt Jochen Kuhn.

1991 – 2000

1991 • Die E-Jugend des TSV wurde Kreismeister in der Halle und nahm an den Spielen um die Bezirksmeisterschaft teil.
• Die 1. Mannschaft des TSV erreicht nach einem 5:4 Sieg im Halbfinale gegen TURA Untermünkheim das Endspiel um den Bezirkspokal und steht Wochen später wiederum in Untermünkheim den Spfr. Bühlerzell im Endspiel um den Hohenloher Bezirkspokal gegenüber. Mit 3:2 gewinnt das Team vor über 1.000 Zuschauern und holt den Pokal nach Neuenstein.bezirkspokalsieger_1991091104

Spielführer Michael Flöther nach der Pokalübergabe beim Bezirkspokal 1991 in Untermünkheim

• Im letzten und entscheidenden Meisterschaftsspiel trennen sich der TSV und die Sportfreunde Bühlerzell vor 1.200 Zuschauern in Neuenstein mit einem 1:1 und sind am Ende beide punktgleich Tabellenführer der Bezirksliga-Saison 90/91. Ein Entscheidungsspiel auf neutralem Platz muss über die Meisterschaft und den Aufstieg zur Landesliga entscheiden. Zum 3. Mal innerhalb von nur 10 Tagen stehen sich die beiden Mannschaften gegenüber. In Gailenkirchen schlagen die Spfr. Bühlerzell den TSV Neuenstein schließlich vor 1.600 Zuschauern auf neutralem Platz mit 4:1 und steigt in die Landesliga auf. Der TSV Neuenstein wird Vize-Meister.

• Der TSV Neuenstein veranstaltet den WFV-Jugendtag.
• Die E- Jugend des TSV wird Hohenloher Bezirksmeister nach einem Endspielsieg gegen den TSV Ingelfingen.
• 15. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• Im WFV-Pokal gelingt dem TSV Neuenstein in der 1. Runde ein 1:0 Sieg im Heimspiel gegen den Landesligisten SV Stuttgart-Rot. In der 2. Runde des WFV-Pokals unterliegt der TSV nach gutem Spiel nur knapp mit 2:3 dem Verbandsligisten Spvgg Renningen.
• Ausflug der AH-Fußballer nach Düsseldorf zum Altstadtfest.
• Paul Hermann wird nochmals als Trainer der Aktiven verpflichtet.

1992 • 2. AH-Turnier in der neuen Stadthalle.
• Die 1. Mannschaft des TSV wird “Mannschaft des Jahres“ bei der Jahresfeier des TSV.
• Die AH veranstaltet eine Ski-Ausfahrt nach Port du Soleil.
• 16. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• Sowohl die A-Jugend als auch die B- Jugend müssen nach jahrelanger Zugehörigkeit zur höchsten Spielklasse in Hohenlohe aus der Bezirksklasse absteigen.
• Die 1. Mannschaft des TSV wird Vize-Meister in der Bezirksligasaison 1991/92 hinter der TSG Öhringen.
• Die Fußball-Senioren des TSV veranstalten ihren 1.Theaterabend in der neuen Stadthalle mit dem Stück „Eine fast sündige Nacht“.
• E- und F- Jugend qualifizieren sich für das Endturnier um die Hallen-Bezirksmeisterschaft.
• Mit dem Cleebronner Peter Schmid als Trainer der Aktiven hat die Abteilung kein großes Glück und Reginald Glück kehrt auf den Trainerposten zurück.
1993 • 3. AH- Hallenturnier in der neuen Sporthalle.
• Die F- Jugend wird Staffelsieger und erreicht das Endturnier um die Hallen-Bezirksmeisterschaft.
• 17. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• Die C- Jugend steigt abermals ab und spielt in der Saison 93/94 in der Kreisklasse.
• Zum ersten Mal konnte in einer Altersstufe der Jugend (B-Jugend) mangels eigener Spieler keine Mannschaft zum Spielbetrieb gemeldet werden. Die verbleibenden Jugendlichen wechselten zum SC Michelbach als Gastspieler.
• Ausflug der AH-Fußball nach Jena.
Gründung eines „Fördervereins Fußball Neuenstein e.V.” mit dem Ziel die Fußballabteilung in Zukunft finanziell zu unterstützen. Der Gründungsvorstand besteht aus Fritz Bühlmayer, Werner Müller und Hans-Martin Hessenauer.
1994 • 4. AH- Hallenturnier in der neuen Sporthalle.
• AH- Skiausfahrt nach Port du Soleil.
• Der Förderverein Fußball Neuenstein startet mit der Bandenwerbung am Sportplatz des TSV.
• 18. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• Die Jugendfußball-Abteilung veranstaltet ein Jugendturnier für E- und F-Jugendmannschaften.
• Die C- Jugend des TSV wird Meister ihrer Kreisstaffel und steigt in die Leistungsstaffel auf.
• 18. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• Hans-Peter Hamann aus Kupferzell wird neuer Trainer der Aktiven.• Mangels Spieler im Bereich der Alterstufe der B-Jugendlichen geht der TSV Neuenstein mit dem SC Michelbach/Wald eine Spielgemeinschaft für die Saison 94/95 ein.• TSV-Tennisabteilung und Fußballabteilung veranstalten gemeinsam ein „Spiel ohne Grenzen“.

• 2.Theaterabend der AH-Theatergruppe des TSV mit dem Stück „Uff Spitz und Knopf “ vor ausverkauftem Haus.

1995 • 5. AH- Hallenturnier in der neuen Sporthalle.
• Skiausfahrt der AH nach Sölden.
• Tag des Kinderfußballs organisiert durch Jugendleiter Thomas Klein mit einer Beteiligung von über 50 TSV-Kindern.
• 19. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• Zum 2. Mal veranstalten TSV-Tennis und Fußballabteilung einen „Spiel ohne Grenzen”-Wettbewerb.
• Nach 2 Jahren Spielpause wird in der B-Jugend wieder eine eigene Mannschaft gemeldet.
• Erster Spatenstich für den neuen Sportheimbau bzw. –umbau des bisherigen TSV- Heims.
• AH- Ausflug nach Saarbrücken.
• Die C-Jugend sichert sich mit 5 Punkten Vorsprung die Herbstmeisterschaft in der Leistungsklasse.
1996 • 6. AH-Hallenturnier in der neuen Sporthalle.
• AH-Skiausfahrt ins Montafon.
• Die F-Jugend des TSV wird Staffelmeister in der Kreisstaffel.
• Die 1. Mannschaft des TSV steigt nach 25 Jahren Zugehörigkeit zur höchsten Spielklasse in Hohenlohe aus der Bezirksliga ab und spielt in der Saison 96/97 in der Kreisliga A1.Der Trainer Hans-Peter Hamann wird abermals durch Reginald Glück ersetzt.
• Die Jugendfußball-Abteilung unter der Regie von Thomas Klein organisiert ein Jugendturnier mit insgesamt 36 Mannschaften der Alterstufen F-, E- und D- Jugend.
• 20. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• Die C- Jugend des TSV wird Vize-Meister in der Leistungsstaffel und verpasst den Aufstieg zur Bezirksstaffel nur knapp.
• Ausflug der Aktiven Fußballer nach Bamberg.
• Nach jahrelanger Zugehörigkeit zur Bezirksstaffel muss die AH-Mannschaft des TSV absteigen in die Kreisstaffel.
• Mit Martin Petraschka wird nach Jahren wieder ein Eigengewächs Trainer der aktiven Mannschaften.
• Der Neubau des TSV-Sportheims wird im Juli seiner Bestimmung übergeben nachdem viele Stunden für Eigenleistungen u.a. auch durch die Fußballer geleistet wurden.
• Die Fußballabteilung des TSV feiert ihr 50-jähriges Bestehen mit einem Festakt in der Stadthalle und einem Sportprogramm mit Vereinssportfest am ersten September-Wochenende.
1997 • 21. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• In der Saison 1997/98 musste die Reserve mangels Spieler vom Spielbetrieb zurückgezogen werden.
• Die C-Jugend wurde ungeschlagen Staffelmeister der Leistungsstaffel und stieg in die Bezirksstaffel Hohenlohe auf.
• Eine C-Mädchen-Mannschaft wurde gegründet und in den Spielbetrieb aufgenommen.
• Bernd Hillius aus Güglingen kann als Trainer verpflichtet werden.
1998 • Die 1. Mannschaft musste am Ende der Saison 1997/98 erneut absteigen und spielt in der Saison 1998/99 der Kreisliga B.
• Eine Reserve-Mannschaft konnte wieder zum Spielbetrieb gestellt werden.
• 22. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• Der 4.Theaterabend der AH-Theatergruppe des TSV mit dem Stück „D’r Grenzbrunnen “ zog wieder viele Neuensteiner in die ausverkaufte Stadthalle.
• Nach Jahren konnte der TSV bei der A-Jugend wieder eine eigene Mannschaft ins Rennen schicken nachdem man mit dem SC Michelbach/W. eine Spielgemeinschaft hatte und wurde gleich Vize-Meister der Kreisstaffel.
1999 • Zum ersten Mal veranstaltet der Förderverein Fußball und die Juniorenabteilung mit dem EURO-SPORTRING eine Ausfahrt an Pfingsten zu einem internationalen Jugendturnier für A-und B-Junioren. Ziel war das Turnier in Rimini / Italien.
• Die B-Jugend wurde überlegen Meister der Kreisstaffel und schaffte den Aufstieg in die Leistungsstaffel.
• Die C-Jugend musste leider wieder aus der Bezirksstaffel in die Leistungsstaffel absteigen.
• Die E-Jugend wurde Staffelmeister der Kreisstaffel und in der Hallenrunde Bezirks-Vizemeister. Sie spielte anschließend bei den Spielen um die Württembergische Meisterschaft.
• Die AH-Fußballer wurden souverän Staffelmeister und steigen in die Bezirksstaffel auf.
• 23. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• Die Jugendabteilung des TSV Neuenstein veranstaltet den WFV-Wettbewerb „Fußball macht Freude“ bei dem sich unsere C-Jugend für die Endausscheidung in Ruit qualifiziert.
• Trainerwechsel bei den Aktiven – für Bernd Hillius kommt Reinhard Siegl aus Forchtenberg.
• Die Theatergruppe der Seniorenfußballer präsentierte zusammen mit dem Gesangverein Frohsinn unter der Schirmherrschaft der VHS das Theaterstück „Ahringe z’anno 48“.
• Mit Beginn der Saison 1999/2000 startet der „Mühlenkurier“ – die Stadionzeitung des TSV Neuenstein, die zu jedem Heimspiel der Aktiven erscheint und viele aktuelle Informationen aus der Abteilung Fußball enthält.
2000 • Zum ersten Mal findet das Vereins- und Sponsoren-Turnier in der neuen Sporthalle Lindenstraße statt.
• E- und D- Junioren werden in der Halle Altkreismeister Öhringen und qualifizieren sich für die Bezirksendrunde. Die E-Junioren schafften anschließend gar die Qualifikation für die Spiele um die Württembergische Meisterschaft. Am Ende stand man in der Zwischenrunde der besten 24 Mannschaften von ganz Baden Württemberg.
• Die F- Junioren werden Hallen-Kreismeister und qualifiziert sich für die Bezirksmeisterschaften.
• Der Förderverein Fußball und die Juniorenabteilung fahren mit dem EURO-SPORTRING zum A-Junioren – Pfingstturnier nach Lloret de Mar in Spanien.
• Die F-Junioren mit ihren 1. und 2. Mannschaften werden in ihren Staffeln ungeschlagen Meister auf dem Feld.
• 24. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.

2001 – 2005

2001 • Der Förderverein Fußball und die Juniorenabteilung fahren mit dem EURO-SPORTRING wieder zum A-Junioren – Pfingstturnier nach Lloret de Mar in Spanien.
• Die D-Junioren werden Meister der Leistungsstaffel auf dem Feld und in der Hallen-Meisterschaft Kreismeister und schaffte anschließend in der Bezirks-Endrunde die Qualifikation zur Württembergischen Meisterschaft.
• Die E-Junioren werden Kreismeister und erringen in der Halle die Bezirks-Vizemeisterschaft. Auch sie qualifizieren sich für die Württembergische Hallen-Meisterschaften und kommen dort gar unter die letzten 24 Teams in ganz Baden Württemberg!• Die A-Junioren des TSV Neuenstein werden Meister der Kreisstaffel und steigen in die Leistungsstaffel auf.
• 25. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• Die AH erreichte das Bezirkspokal-Viertelfinale und schied dann aber gegen den TSV Ilshofen aus.
• Thomas Hilkert aus Schwabbach übernimmt unsere Aktiven Fußballer.
• AH-Ausflug nach Berlin.
2002 • Die Bauarbeiten am neuen Rasenspielfeld beim Sportheim beginnen im April• A-/B- Junioren machen ihren Pfingstausflug mit Unterstützung des Fördervereins zum ersten Mal nach Tschechien (Pisek).
• Die 1. Mannschaft des TSV siegt im letzten Spiel der Saison 2001/2002 zu Hause gegen den SC Amrichshausen mit 4:0 und wird Meister der Kreisliga B.
• Die Fußballabteilung verlegt zusammen mit der Fa. Moser aus Reutlingen den neuen Rollrasen auf dem Hauptspielfeld beim TSV Sportheim und montiert die neue Spielfeldumrandung.
• Training der Fußball-Junioren des TSV mit den ehemaligen Bundesligaspielern des VfB Stuttgart Karlheinz und Bernd Förster, auf Initiative der Wüstenrot-Bausparkasse im Rahmen des 26.Gerümpelturniers des TSV Neuenstein.
Einweihung des neuen Rasenspielfeldes beim Sportheim mit dem ersten Kreisliga A-Punktspiel der Aktiven in der Saison 2002/2003 gegen den TSV Gaildorf im Rahmen des Vereinssportfests im September.
2003 • Der Förderverein Fußball und die Juniorenabteilung fahren mit dem EURO-SPORTRING zum A-Junioren-Pfingstturnier nach Karlsbad in Tschechien.
• Die D1-Junioren werden Meister und die C-Junioren Vizemeister, jeweils in der Bezirksstaffel Hohenlohe.
• Die Damen-Mannschaft des TSV wird Meister der Kreisliga und steigt in die Bezirksliga auf.
• 27. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
• Im Oktober feiert der Förderverein Fußball e.V. sein 10-jähriges Bestehen.
2004 • Der Förderverein Fußball und die Juniorenabteilung fahren mit dem EURO-SPORTRING zum A-Junioren-Pfingstturnier nach Karlsbad in Tschechien.
• 28. Fußball-Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.
2005 • Die erste Mannschaft des TSV wird Vize-Meister 2004/2005 der Kreisliga A1 und scheitert im Relegationsspiel um den Aufstieg zur Bezirksliga in Schwäbisch Hall am FC Langenburg mit 0:2.
• Der Förderverein Fußball und die Juniorenabteilung fahren mit dem EURO-SPORTRING zum A-Junioren-Pfingstturnier nach Karlsbad in Tschechien.
• Die Juniorenabteilung veranstaltet wieder einen Tag des Kinderfußballs in Neuenstein unter dem Dach des Fußballbezirks und des WFV.
• Zum ersten Mal seit 29 Jahren muss ein Gerümpelturnier mangels Beteiligung von Mannschaften ausfallen.
• Zum ersten Mal veranstaltet der TSV ein Junioren-Vorbereitungsturnier der Alterstufen B-Junioren bis Bambini mit insgesamt 45 Mannschaften am letzten Ferienwochenende im September.
• Die Reserve-Mannschaft wird Herbstmeister der Saison 2005/2006 in der Kreisliga A und die 1. Mannschaft nach der Vorrunde einen 5.Tabellenplatz.