TSV Neuenstein 1881 e.V.

Tennis

  • 6. Spieltag – Problemloser Klassenerhalt für Herren 2

    24. Juli 2017

    Es war ein vergleichsweise ruhiger letzer Spieltag der Verbandsrunde für die drei Neuensteiner Teams. Während die Herren 55 bereits vor dem letzten Spiel als Absteiger aus der Staffelliga feststanden, beim 1:5 gegen Horkheim aber in Form von Uli Pfisterer ihren ersten und einzigen Matchgewinn der Runde erzielen konnten, waren für die beiden Herrenteams der Klassenwechsel jeweils nur theoretisch möglich. Die erste Mannschaft hätte auf die Niederlage des Tabellenführers beim Tabellenletzten hoffen müssen, verlor ersatzgeschwächt jedoch ohnehin ihr Heimspiel gegen Kupferzell mit 3:6 und schloss die Bezirksklasse 1 ebenso auf Rang 3 ab wie die Herren 2 in der Staffelliga. Diese hätten sich beim direkten Konkurrenten aus Waldenburg  sogar eine knappe Niederlage leisten können, um die Klasse zu halten, gewannen den Vergleich jedoch deutlich mit 5:1. Somit werden beide Herrenmannschaften auch in der kommenden Saison in ihrer jeweils altbekannten Liga antreten.

  • 5. Spieltag – Herrenteams souverän, Senioren steigen ab

    17. Juli 2017

    Am 5. Spieltag der Verbandsrunde waren alle drei Neuensteiner Teams im Einsatz. Erfreuliche Ergebnisse konnten beide Herrenteams erzielen. Die erste Mannschaft schlug in der Bezirksklasse 1 das Schlusslicht aus Möckmühl problemlos mit 7:2 und hat damit vor dem letzten Spieltag sogar noch Außenseiterchancen auf den lang ersehnten Aufstieg in die Bezirksliga. Voraussetzung dafür ist ein Heimsieg gegen Kupferzell am kommenden Samstag (9 Uhr) sowie eine Niederlage von Tabellenführer Obereisesheim gegen den sicheren Absteiger Möckmühl. Ebenso unwahrscheinlich wie dieses Szenario erscheint auch die Möglichkeit, dass die zweite Mannschaft noch der Abstieg ereilt. Die Neuensteiner Reserve gewann ihr Heimspiel gegen Bad Friedrichshall am Sonntag mit 4:2 und machte damit einen ganz wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Am nächsten Sonntag würde gegen den direkten Konkurrenten Waldenburg (14 Uhr) sogar ein knappe Niederlage reichen, um auch im kommenden Jahr in der Staffelliga antreten zu können. Dies kann man von den Herren 55 leider nicht sagen. Die Senioren konnten auch im dritten Saisonspiel kein einziges Match gewinnen. Nach dem 0:6 gegen Tabellenführer TC Stetten steht der Abstieg aus der Staffelliga bereits vor dem Rundenfinale gegen Horkheim (Samstag, 14 Uhr) fest.

  • 3./4. Spieltag – Viele Enttäuschungen und ein knapper Sieg

    3. Juli 2017

    Am 3. Spieltag der Verbandsrunde am letzten Juniwochenende gab es für die Neuensteiner Teams nichts zu jubeln. Sowohl die Herren 55 (0:6 in Untergruppenbach), als auch die Herren 1 (3:6 zuhause gegen Obereisesheim) und die Herren 2 (2:4 in Untergriesheim) konnten keine Siege für den TSV einfahren. Am ersten Juliwochenende hatten die Herren 55 dann spielfrei und nur die beiden Herrenteams waren im Einsatz. Die Herren 2 mussten auch im zweiten Saisonspiel eine Niederlage hinnehmen und zogen zuhause gegen die zweite Mannschaft des SV Leingarten mit 1:5 den Kürzeren. Für einen Lichtlibk sorgte die erste Mannschaft, die ihr Auswärtsspiel in Ilsfeld nach hartem Kampf mit 5:4 gewinnen konnte. Am kommenden Wochenende treten wieder alle drei Neuensteiner Teams an. Die Herren 55 spielen am Samstag um 14 Uhr zuhause gegen Stetten, die beiden aktiven Herrenmannschaften spielen beide am Sonntag um 10 Uhr. Die “Erste” fährt zum Auswärtsspiel nach Möckmühl, die “Zweite” spielt auf der heimischen Anlage gegen die dritte Mannschaft des TC Bad Friedrichshall.

  • 2. Spieltag – Herren 55 verlieren glatt

    28. Mai 2017

    Am 2. Spieltag der Sommerrunde waren nur die Herren 55 im Einsatz, die aufgrund von Personalmangel in diesem Jahr als Vierermannschaft antreten. In der Staffelliga gab es gleich im ersten Verbandsspiel eine glatte 6 :0-Niederlage in Großsachsenheim. Lediglich Günter Mössner (1) hatte im Einzel die Möglichkeit einen Sieg für Neuenstein einzufahren, verlor aber sehr unglücklich im Match-Tiebreak (10:12). Erwin Lauermann (3) konnte noch im 1. Satz mit 5 : 7 mithalten, verlor aber den 2. Satz glatt mit 0 : 6. Die beiden weiteren Einzel wurden deutlich in zwei Sätzen verloren. In den folgenden zwei Doppel hatten Mössner/Coursow (1) beim Stand von 6 : 5 die Möglichkeit den 2. Satz zu gewinnen, um eventuell im Match Tiebreak den Ehrenpunkt zu erzielen. Das zweite Doppel (Lauermann/Fuggmann) war chancenlos. Die nächsten Spiele für die Neuensteiner Mannschaften finden erst wieder am 24. und 25. Juni statt.

  • 1. Spieltag – Erste Mannschaft startet erfolgreich

    19. Mai 2017

    Die Verbandsrunde 2017 ist für den TSV Neuenstein unverhofft gut losgegangen. Trotz Abgängen im Sommer und personeller Ausfälle kam die erste Mannschaft des TSV gegen den TC Gundelsheim zu einem 5:4-Auftakterfolg in der Bezirksklasse 1. Die Mannschaft agierte unbeeindruckt davon, dass Nr. 1 Philipp Schwarz berufsbedingt nicht zur Verfügung stand und die Nr. 2 und 3 der letzten Saison, David Friese und Marvin Raju, beide den Verein in Richtung Künzelsau verlassen hatten. Mit einer geschlossen starken Mannschaftsleistung stand der Sieg gegen Gundelsheim sogar nach den Einzeln schon fest. Nur Ersatz-Nr. 1 Steffen Moser unterlag seinem Gegner, alle anderen Spiele konnten die Neuensteiner in zwei Sätzen und größtenteils souverän für sich entscheiden. So fiel es auch nicht mehr ins Gewicht, dass anschließend alle drei Doppel verloren gingen. Nach dem ersten Spiel wartet nun zunächst eine lange Pause auf die Neuensteiner Herren. Erst am 25. Juni steht die nächste Partie gegen den TC Obereisesheim auf dem Plan. Die Herren 2 sowie die Herren 55 hatten am ersten Spieltag spielfrei. Während die Herren 55 bereits am Samstag in Sachsenheim ins Geschehen eingreifen, geht die Saison für die zweite Herrenmannschaft erst Ende Juni los.

  • Platzarbeiten 2017

    22. März 2017

    Die diesjährigen Arbeiten zur Wiederinstandsetzung der Tennisplätze finden an den beiden Wochenenden 31.März/1. April und 7./8. April statt. An den Freitagen geht es ab 16 Uhr los, an den Samstagen schon ab 10 Uhr. Wie immer stellt dies eine gute Möglichkeit dar, Arbeitsstunden abzuleisten. Die Tennisabteilung freut sich auf tatkräftige Unterstützung und auf die Sommerrunde, die im Anschluss an die Arbeiten endlich beginnen kann.

  • VM’s 2016: Michael Stuber krönt sich erstmals zum Vereinsmeister

    28. September 2016

    WhatsApp Image 2016-09-25 at 23.06.04

    Auch in diesem Jahr fanden die Vereinsmeisterschaften als Saisonhöhepunkt zum Ende der Sommerrunde statt. Warme Temperaturen, spannende Spiele und einige Überraschungen waren bei dem 12-Mann starken Teilnehmerfeld an der Tagesordnung. Für eine große Überraschung sorgte Matthias Stricker, der im Halbfinale den eigentlichen Turnierfavoriten und Vereinsmeister der letzten beiden Jahre, David Friese, nach umkämpften 3 Sätzen bezwang und somit ins Finale einzog. Im 2. Halbfinale bezwang Michael Stuber Ralf Schürrle in 2 Sätzen.

    Im Finale, welches durch lange, abwechslungsreiche und sehenswerte Ballwechsel geprägt war, konnte Michael Stuber nach knappen 1 ½ Stunden seinen ersten Matchball, im Match-Tie-Break, verwandeln und somit verdient seine Saison mit dem Vereinsmeistertitel krönen.

    Im Spiel um Platz3, welches aufgrund der Leistungsklassen-Situation beider Spieler eigentlich eine schnelle Nummer versprach, stand erst nach über 2 ½ Stunden ein Sieger fest. Hier spielten Marvin Raju und Ralf Schürrle um den letzten Platz auf dem Treppchen. Hier hatte Ralf Schürrle, der an diesem Tag eines seiner besten Spiele in dieser Saison machte, den 1.Mannschaftsspieler Marvin Raju durch sein starkes Spiel, am Rande einer Niederlage. Nur die Ungeduld in manchen Situationen und Wadenkrämpfe zum Ende des 2.Satzes standen einem Erfolg im Weg. Letztendlich setzte sich aber Marvin Raju knapp mit 7:6 / 7:5 durch und sicherte sich dennoch verdient den Platz auf dem Treppchen.

    Alles in allem kann man auf erfolgreiche Vereinsmeisterschaften bei schönstem Wetter zurückblicken. Ein besonderer Dank der Turnierleitung geht an Timo Herold, der kurzfristig die Durchführung der Siegerehrung übernahm. Die Turnierleitung möchte sich ebenfalls bei allen Spielern bedanken und hofft auf mindestens ebenso spannende Vereinsmeisterschaften in 2017.

  • 7. Spieltag – Erste Mannschaft verpasst den Aufstieg

    25. Juli 2016

    WhatsApp-Image-20160721(2)

    Am 7. und damit letzten Spieltag der Verbandsrunde kam es in Neuenstein zum alles entscheidenden Spiel in der Bezirksklasse 1 zwischen unserer ersten Herrenmannschaft und der Zweitvertretung der SPG Bad Mergentheim/Weikersheim. Der Sieg in diesem Duell der beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften war gleichbedeutend mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Bezirksliga. Die Einzel waren bereits extrem knapp und umkämpft und führten nach einem knappen Sieg und drei knappen Niederlagen letztlich zu einem 2:4-Rückstand vor den Doppeln. Dieser konnte gegen einen Gegner, der alles in allem einen Tick besser war, nicht mehr aufgeholt werden. Letztlich musste sich der TSV mit 3:6 geschlagen geben und den Bad Mergentheimern zum Aufstieg gratulieren. Dennoch endete die starke Neuensteiner Saison mit der Vizemeisterschaft in der Bezirksklasse 1. Der nächste Angriff auf den die Bezirksliga soll im nächsten Sommer unternommen werden.

    Der zweiten Mannschaft hingegen war der Aufstieg in die Staffelliga bereits vor dem letzten Spiel nicht mehr zu nehmen, sodass die knappe 3:3-Niederlage in Untergriesheim keinerlei Bedeutung mehr hatte. Gleiches galt auch für die Herren 55, die bereits vor der 1:8-Pleite in Pfedelbach sicher abgestiegen waren und nächstes Jahr in der Bezirksklasse 1 antreten werden.

    Dennoch kann die Verbandsrunde 2016 gerade durch den Durchmarsch der Herren 2 und der sukzessiven Weiterentwicklung der Herren 1 durchaus erneut als erfolgreich gewertet werden. Diese Entwicklung soll sich auch weiterhin fortsetzen und durch eine verstärkte Jugendarbeit untermauert werden.

  • 6. Spieltag – Zweite Mannschaft steigt vorzeitig auf!

    18. Juli 2016

    Der nächste Durchmarsch ist perfekt! Bereits am vorletzten Spieltag machte die zweite Mannschaft die Sensation perfekt und steht als Meister der Bezirksstaffel 1 und somit als Aufsteiger in die Staffelliga fest. Das Heimspiel gegen den TC Neckarsulm konnte die Zweite souverän mit 5:1 gewinnen und erfuhr Stunden später von der Niederlage des einzigen verbliebenen Konkurrenten aus Aldingen in Kornwestheim. Nach 2014 und 2015 bedeutet das bereits die sage und schreibe dritte Meisterschaft in Folge und der Durchmarsch von der untersten in die oberste Spielklasse auf Bezirksebene. Das letzte Saisonspiel in Untergriesheim nächsten Sonntag hat keinerlei tabellarische Bedeutung mehr.

    Ganz anders für die erste Mannschaft. Nach einem ebenfalls ungefährdeten 7:2-Erfolg in Gundelsheim kommt es am nächsten Sonntag um 09:00 zum alles entscheidenden Showdown um die Meisterschaft in der Bezirksklasse 1. Auf der heimischen Anlage trifft der TSV im letzten Saisonspiel auf den Tabellenführer SPG Bad Mergentheim/Weikersheim II. Beide Mannschaften konnten alle bisherigen Spiele gewinnen und somit steigt der Sieger des Spiels in die Bezirksliga auf. Das Team sowie der gesamte Verein freut sich über jegliche Art der Unterstützung.

    Das erhoffte Endspiel haben die Herren 55 hingegen leider verpasst. Gegen den TSV Bietigheim setzte es am Samstag eine 3:6-Niederlage. Da der Konkurrent aus Pfedelbach zeitgleich sein Spiel beim Tabellenletzten Brettachtal gewann, steht der Abstieg aus der Bezirksliga für die TSV-Senioren schon vor dem letzten Spiel (nächsten Samstag 14:00 in Pfedelbach) fest.

    Die ausführlichen Spielberichte findet Ihr unter “Verbandsspiele” oder dem jeweiligen Mannschafts-Reiter.

     

  • 5. Spieltag – Nächster Thriller für die Erste

    11. Juli 2016

    WhatsApp-Image-20160710 WhatsApp-Image-20160710(1)

    Die erste Herren-Mannschaft des TSV scheint es derzeit knapp zu können. Bereits zum dritten Mal in dieser Saison und zum zweiten Mal in Folge gewann das Team nach einem mehr als dramatischem Spielverlauf mit 5:4. Dass es auch an diesem Sonntag beim TSV Biberach Heilbronn eng werden sollte, zeichnete sich bereits in den Einzeln ab. Vier der sechs Partien wurden im Matchtiebreak entschieden, beide Teams konnten zwei für sich entscheiden. Somit stand es nach den Einzeln 3:3 und die Doppel entschieden über Sieg und Niederlage. Hier sah es gegen starke Gegner nicht gut aus, da alle drei Paarungen den ersten Satz abgeben mussten. Die Neuensteiner bewiesen aber einmal mehr Nervenstärke und konnten auch dieses Spiel noch drehen. Besonders spannend machte es das Doppel David Friese/Felix Traub, das im Matchtiebreak sensationelle 5 Matchbälle abwehren und einen 4:9-Rückstand noch in einen 11:9-Sieg umwandeln konnte. Da auch das Doppel Marvin Raju/Michelle Friese noch die Wende in ihrem Spiel herbeiführen konnte, gingen die Neuensteiner letztendlich mit einem 5:4-Sieg hervor und wahrten damit die Chance auf den Aufstieg. Am nächsten Sonntag wartet jedoch mit dem TC Gundelsheim das nächste schwere Auswärtsspiel.

    Auch die zweite Mannschaft konnte durch einen 6:0-Heimerfolg gegen den TFR Nussdorf die Tabellenführung in der Bezirksstaffel 1 verteidigen. Bei einer Niederlage des Konkurrenten aus Aldingen könnte die Zweite am nächsten Sonntag somit mit einem Sieg im Heimspiel gegen den TC Neckarsulm schon den dritten Aufstieg in Folge perfekt machen. Am Tag zuvor geht es für die Herren 55 im letzten Heimspiel der Saison gegen den TSV Bietigheim gegen den Abstiega aus der Bezirksliga. Am letzten Wochenende war beim 1:8 beim TC Hirschlanden für die Neuensteiner nichts zu holen und der Abstiegsrang konnte nicht verlassen werden.

    Alle Spielberichte vom Wochenende findet ihr wie immer auf der jeweiligen Mannschafts-Unterseite und unter “Verbandsspiele”.