TSV Neuenstein 1881 e.V.

Tischtennis

  • Helmut Rup neuer TT-Stadtmeister der Hobbyspieler

    14. Dezember 2015

    Zum 16. Mal fanden am 27.11.15 die Stadtmeisterschaften für Hobbyspieler statt. Mit 22 Teilnehmern und einer Teilnehmerin war das Turnier wieder gut besucht, sodass es zu einigen spannenden Spielen kam.

    Im Doppel setzten sich in einem hochklassigen Spiel Martin Schmidt und Deniz Sahin gegen Manfred Walter und Christian Thomitzni durch. Gemeinsame Dritte wurden Partice Gerlach / Waldemar Thomitzni und Kevin Veyel / Marco Dahler.

    Im Herren Einzel war es wieder einmal Helmut Rup der sich mit seiner cleveren und sicheren Spielweise gegen den letztjährigen Stadtmeister Manfred Walter mit 3:1 Sätzen im Endspiel durchsetzte. Gemeinsame Dritte wurden Deniz Sahin und Marco Dahler. Sieger der Trostrunde wurde souverän Benjamin Roth.

    Die jungen Talente der Fußballabteilung, die an diesem Abend zugunsten der Stadtmeisterschaften auf ihr Training verzichteten, konnten sich zwar noch nicht bis ganz vorne durchsetzen, doch es war zu spüren, dass sie bald den erfahrenen Spielern Paroli bieten werden. Insgesamt war es mal wieder eine gelungene Veranstaltung bei der alle ihren Spass hatten und ansprechende sportliche Leistungen gezeigt wurden. Im Anschluß gab es einen fröhlichen Ausklang im Charisma bei dem die Sieger gefeiert wurden.

    Herzlichen Dank an Kevin Veyel für die Motivation der Teilnehmer aus der Fußballabteilung und für die großzügigen Preise von Milka.

    Bilder

  • Hartmut Specht vom TT-Verband verabschiedet

    18. Juli 2015

     

    15_TTVWH_Vebandstag-0915_TTVWH_Vebandstag-04

    Nach unglaublichen 30 Jahren Verbandsarbeit als Vizepräsident Finanzen wurde Hartmut Specht beim TTVWH-Verbandstag in Neuenstein gebührend verabschiedet. Nach einer bewegenden Laudatio überreichte Reiner Franke ein Präsent des Verbandes sowie der Gerhard Rehmann als Bezirksvorsitzender einen Geschenkkorb.

    Auszug aus der TTVWH-Seite:

    … In würdigem Rahmen nahmen Ehrenpräsident Frank Tartsch und Präsident Rainer Franke, gemeinsam mit Arne Klindt, zahlreiche Ehrungen vor. Ganz besonderer Höhepunkt war die Verabschiedung von Hartmut Specht, des langjährigen Herrn der Finanzen – in einer Ansprache auch als „Mister Tischtennis Hohenlohes“ bezeichnet.

    Nach einer Laudatio des Kassenprüfers Herbert Spichal und zahlreichen überreichten Geschenken wurde er per Zustimmung des Verbandstags zum TTVWH-Ehrenmitglied ernannt.

    Herzlichen Glückwunsch auch von Vereinsseite; hier wollen wir ihn aber noch nicht in Ruhestand schicken, sondern noch einige Jahre mit ihm aktiv sein.

     

  • Frankreich Freizeit vom 01.-06. Juni 2015

    10. Juli 2015

    Nach 6 Jahren fuhren wieder einmal nach Südfrankreich um unmittelbar am Meer einige entspannte Tage in vertrauter Umgebung zu verbringen. Und es wurde eine rundum gelungene Sache! Wir waren eine harmonische, gesellige Truppe; es war für jeden etwas geboten und das Wichtigste, das Wetter war so spitzenmäßig wie noch nie! Wir besuchten einen Safaripark, ließen uns den Languedoc-Wein bei einer Weinprobe schmecken, und besichtigten die Stadt Beziers. Wenn nicht gerade ein leichter Sommer-Rose mit Camembert und Baguette auf der Terrasse probiert wurde, waren wir am Meer oder lasen ein gutes Buch. Bei den Bouleturnieren zeigten alle großen Sport mit den gewichtigen Eisenkugeln.

    So ging, wahrscheinlich für viele, ein rundum gelungener Ausflug viel zu schnell zu Ende, als uns unser Busfahrer Ivo am Samstag Nacht wieder in Neuenstein absetzte. Wiederholung unbedingt zu empfehlen!

    Bilder

  • Bezirksranglistenturnier am 1. März in Oberrot

    1. März 2015

    Freud und Leid zugleich für den TSV

    15_Bezirksrangliste U13

    Wie schon bei der Bezirksjahrgangssichtung Anfang Februar, waren die Neuensteiner Teilnehmer sehr erfolgreich.

    Bei den Jungen U15 sicherten sich Luis Walter, Fantahun Neubauer und Sahin Ciftci die Plätze 1-3 und waren somit das Maß aller Dinge.

    Bei den Jungen U18 belegte Ahmet Karakilic den 9. Platz wobei die Qualifikation für diese Rangliste schon ein Erfolg für ihn war.
    Bei den Jüngsten starteten die beiden hoffnungsvollen Talente Jakob Kuch und Hennes Autmaring. Einen guten dritten Platz sicherte sich Hennes, der sich spielerisch im Vergleich zur Bezirksjahrgangssichtung 4 Wochen zuvor nochmals steigern konnte. Jakob Kuch startete zunächst mit 3 Siegen souverän in das Turnier. Im vermeidlichen Duell um den Tagessieg knickte Jakob im 4. Satz mit dem Fuß um. Zwar schaffte er noch unter Schmerzen den 2:2 Satzausgleich, doch im Entscheidungssatz entschieden Spieler und Betreuer das Turnier vorzeitig zu beenden um die Verletzung nicht noch zu verschlimmern.

    Wir wünschen allen Teilnehmern bei den kommenden Ranglisten viel Erfolg und Jakob zudem eine schnelle Genesung.

    » Platzierungen

  • Hüttenwochenende 2015 in Todtmoos

    21. Februar 2015

    15_huette-2

    Nachlese 06.-08. Februar „TT-Hütte 015028“

    …“015“ für 2015 „028“ für die 28. Hütte hintereinander jedes Jahr seit 1988!

    Als ich am Montag mit Frau als Beifahrer nach Öhringen gefahren bin, wurde mir plötzlich klar, die Hütte ist vorbei! Kein Gähnen, Pupsen, Nasebohren oder gar „Prositle machen“…auch kein Kleines.

    Die Hütte „015028“ war – eine rundum Harmonische, mit wenig Ausfällen und trotz Party und Polonaise, verlief alles in einem netten Rahmen, irgendwie heimelig. Wie verwöhnt wir beim Essen sind, zeigt, dass Pichelsteiner Eintopf, KLASSE-Fischer-Bio-Brot, Lindelberg-Vesper, selbstgemachte Käsespätzle (erneut prima Leistung von ARMIN und ROTHE), Speck, Zwiebeln, Salate, Gulasch mit Semmelknödel, alles ohne Fertigprodukte, bestenfalls „Basic“ darstellen.Neues gab‘s natürlich auch, so dass das Pinokelturnier tatsächlich am Freitagnacht um Elf beendet war. DICKES Lob an Organisator, Turnierleiter (und Winner …trotz handicap Tommy) GIU…auch für die Preise. DANKE.
    Die Auslosung brachte das Novum-Paar des Ältesten (keine Angst Tommy … nach Papier) mit dem Jüngsten: 62 und 18! sagenhaft, dass sowas in unserer Gruppe funktioniert – eine wirklich große Leistung aller!

    Samstags abends konnten wir so endlich mal wieder Singen und Spielen, was tierisch Spaß machte. Vor allem mit so viel Endorphinen ausgestattet, nach dem wir zuvor Dank großartiger Idee von JOJO (er hat seine ganze Energie reingesteckt und nur so geht’s…) mit 15 Mann bei Kaiserwetter eine Super-Schneeschuh Wanderung machen durften. – Die Schuhe mussten wir vorher bestellen und einen hätten wir fast verloren – Outdoortraining mit gemeinsamer Schuh-Bergungsaktion, so was schweißt zusammen und macht Lust auf Mehr. Und das bekamen wir am Nachmittag bei „Königsblauem Himmel“ an der Schneebar mit Wahnsinns-Birnenmouse von Gourmet-KNADDÈL. So ein Willy mit Schnitz und Mouse bei Sonne Schnee Musik und Freunden – einfach genial!

    » mehr

  • Neuensteiner dominieren Bezirksjahrgangssichtung in Satteldorf

    8. Februar 2015

    Mit insgesamt 9 Teilnehmern startete man am 08.02. bei der Bezirksjahrgangssichtung in Satteldorf, wo es um die persönliche Qualifikation für die Schwerpunktrangliste Nord-Württemberg ging. Die Plätze 1+2 sowie abhängig von jeder Konkurrenz auch weitere Plätze berechtigen zur Teilnahme an diese Rangliste.

    Bei den ältesten der Jungen U15 Konkurrenz belegte man mit Denis Wolbert, Luis Walter und Fantahun Neubauer die Plätze 1 und 2 sowie Platz 4. Alle drei Neuensteiner dieses Wettbewerbs konnten sich für die Schwerpunktrangliste qualifizieren. Bei den Jungen U14 führte kein Weg an Sahin Ciftci vorbei welcher seinen Gegnern keine Chance ließ und sich souverän den ersten Platz sicherte. Mit Jakob Kuch hatten wir einen weiteren Ranglistensieger in unseren Reihen der U13 Konkurrenz, hier belegten außerdem Hennes Autmaring den dritten Platz, Robin Schukrafft Platz 7 und Marlon Roth Platz 9. Bei den jüngsten der U11 Konkurrenz konnte sich Noel Frank den zweiten Platz sichern, wobei man festhalten muss, dass dieser den haushohen Favoriten und späteren Ranglistensieger Constantin Rehmann mit 3:1 schlagen konnte.So startet der TSV Neuenstein mit mindestens 6 Spielern bei der Schwerpunktrangliste im April, ein Erfolg der die tolle Jugendarbeit der Abteilung widerspiegelt und auf eine rosige Zukunft im Jugendbereich schließen lässt.

    » Ergebnisse

  • Jugendvereinsmeisterschaften 2015

    7. Februar 2015

    15_Jugendvm-2

    Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften hatten wir mit insgesamt 24 Spieler und Spielerinnen eine ordentliche Teilnehmerzahl beisammen. In den Doppeln wurden die Paarungen durchgemischt, um ein möglichst ausgeglichenes Teilnehmerfeld zu schaffen. Den Titel sicherten sich etwas überraschend Julian Heib und Nick Müller, welche im Finale Hannes Rist und Ali Ahmad knapp besiegen konnten. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Michi Henke zusammen mit seiner Partnerin Lara Joy Dorschgegen Sahin Ciftci und Jan Baltrusch durch.Nach dem Doppelwettbewerb startete die Einzelkonkurrenz. Um hier möglichst ausgeglichene Spiele zu sehen, entschied man sich das Turnier in eine A und B Konkurrenz zu teilen. Nach etwas mehr als 4 Stunden Spielzeit setzte sich Denis Wolbert souverän gegen Sahin Ciftci im Finale des A Turniers durch und wurde somit Vereinsmeister 2015. Im Spiel um Platz 3 musste der Entscheidungssatz Aufschluss über die Platzierung bringen, hier setzte sich Michi Henke gegen Ahmet Karakilic durch. Bei den jüngeren Teilnehmern im B Turnier wurde Moritz Joschko seiner Favoritenrolle gerecht und gewann dieses Turnier vor Lara Joy Dorsch, Marcel Klein und Gloria Lehmann. 

    Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten und vor allem den diesjährigen Vereinsmeistern!

    » Bilder

  • Jakob Kuch und Herren 1 werden die Sportler des Jahres im TSV

    17. Januar 2015

    15_sportler des jahres-2

    Jakob Kuch wurde an den Jahresfeiern des TSV Neuenstein zum Einzelsportler des Jahres 2014 gekürt. Diesen Erfolg hat er einer noch kurzen, aber umso steileren TT-Karriere zu verdanken. Bei den Minimeisterschaften; hier dürfen nur Anfänger die noch keine Spielberechtigung besitzen, mitspielen, erreichte er über den Kreis- Bezirks- und Landesmeisterschaft das Bundesfinale in Thüringen der 20 besten Minis. Lesen Sie dazu die Laudatio.

    Auch die Mannschaft des Jahres kommt aus den TT-Reihen. Die 1. Herrenmannschaft spielt seit dieser Saison so hochklassig wie noch nie. Durch die Einführung einer 3. Bundesliga wurden Plätze frei und so reichte der 2. Tabellenplatz am Ende der letzten Saison zum Aufstieg in die höchste württembergische Liga, die Verbandsliga.

    Die Ehrungen sollen auch Ansporn sein den eingeschlagenen Weg weiter fortzuführen. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten!

    » Laudatio Mannschaft
    » Laudatio Jakob
    » Bilder

  • Bruno Lehmann wieder erfolgreich bei württembergischer Seniorenmeisterschaft

    10. Januar 2015

    Gemeinsam mit Volker Thron startete Bruno Lehmann bei den Seniorenmeisterschaften in Leonberg und konnte bei seiner ersten Teilnahme beiden Ü50ern in allen 3 Wettbewerben eine Medaille erringen.

    Am Samstag stand er mit seiner Mixedpartnerin Andrea Schödel im Endspiel. Nur äußerst knapp waren sie den mehrmaligen Titelträgern unterlegen und sicherten sich den Vizetitel.
    Im Doppel mit Heinz Klingler erreichte Bruno, ebenso wie im Einzel den 3. Platz und gehörte damit zum Kreis der erfolgreichsten Spieler seiner Altersklasse!

    Bei Volker Thron lief es nicht ganz so gut. Er musste im Einzel in den Gruppenspielen die Segel streichen. Im Doppel hatte er mit Alfred Wolpert schon den 3. Platz erzielt, der aber aufgrund eines negativen Schlägertests aberkannt wurde. Etwas ärgerlich, da es sich nur um eine geringe Abweichung zur vorgeschrieben Norm handelte, die keinen Einfluss auf das Spiel hatte.

    Herzlichen Glückwunsch an Bruno Lehmann, der hier wieder unter Beweis stellte, zur TT-Spitzte in Baden Württemberg zu gehören.

    » Ergebnisse Endrunde

  • Kameradschaftsabend 2015

    10. Januar 2015

    15_kamera-hp

    Die Ehrungen und Pokalübergabe der Vereinsmeisterschaften wird am Kameradschaftsabend vorgenommen. Dieses Jahr suchten wir uns für dieses Event die Weinstube Weihbrecht aus. Mit dem Bus fuhren die meisten der 60 Teilnehmer bequem nach Schwabbach.

    Nach einem herzhaften Besenessen und der Siegerehrung heizte uns DJ Lukas ein. Bei Tanz, guter Unterhaltung und einigen Viertel Wein verbrachten wir einen gelungen Abend bei Weihbrechts.

    Besonders erfreulich war die große Anzahl der Jugendlichen. Auf diesem Weg sind wir für die Zukunft gut gerüstet.

    Und die nächsten Highlights stehen schon an: Das 28. Hüttenwochenende und der mehrtägige Ausflug an Pfingsten nach Südfrankreich!

    » Bilder